06 Sep

„Startup-Pilot FrankfurtRheinMain“ schafft Transparenz für Startups

Frankfurt, Großwallstadt, 28. August 2019

Startups stärken mit ihren innovativen und wachstumsorientierten Geschäftsmodellen die Wettbewerbsfähigkeit von FrankfurtRheinMain und schaffen neue, zukunftsfähige Arbeitsplätze. Sie benötigen für ihr Wachstum Kapital, Talente und Netzwerke – kurz ein leistungsfähiges Startup-Ökosystem.

 

Unter dem Dach der „Wissensregion FrankfurtRheinMain“ haben sich über 30 Startup-Netzwerke und Startup-Initiativen der Metropolregion in der Initiative „Runder Tisch Startup-Ökosystem“ zusammengeschlossen. Länderübergreifend machen sie die große Breite und Vielfalt der Angebote für Startups sichtbar, vernetzen ihre jeweiligen Aktivitäten und setzen gemeinsam Projekte um.

Das Technologie- und Gründerzentrum ZENTEC ist Partner dieser Initiative. Es trägt dazu bei, dass Themen und Schwerpunkte definiert und geeignete Veranstaltungsformate und Informationswege entwickelt werden und die gesamte Initiative strategisch und innovativ ausgerichtet ist und auch die Interessen der Produktionsregion Bayerischer Untermain und des Digitalen Gründerzentrums berücksichtigt werden.

Jüngstes Produkt der Initiative ist der „Startup-Pilot FrankfurtRheinMain“. Auf 50 Seitenliefert er Informationen und Kontakte in den Bereichen „Vernetzung“, „Talentaktivierung“, „Zugang zu Finanzkapital“ und „Standortvermarktung“. Ein Anhang macht in Checklisten die Angebote für Beteiligungsangebote zu Frühphasen- und Wachstumsfinanzierung für Kapital suchende Startups deutlich. Hier sind auch die bayerischen Angebote genannt.

Der Startup-Pilot wird laufend aktualisiert und steht als Download im Internet zur Verfügung unterhttps://www.wissensportal-frankfurtrheinmain.de/startup-pilot

Kontakt